Buchungshotline: 0221 48567-444**
Hier Tagungen online planen
Info & Buchung

Weimar – klassisch oder avantgardistisch

Wenn es um altehrwürdige Bildungstradition und geistige Hochkultur geht, so ist Weimar mit gleich  zwei UNESCO Welterbe-Auszeichnungen ein Paradebeispiel einer wahren Kulturhauptstadt.

Die Eintragung „Klassisches Weimar" umfasst ganze 11 Objekte, die die oftmals prunkvolle, aber eben auch bürgerlich-revolutionäre Blütezeit des frühen 19. Jahrhunderts lebendig werden lassen. Weimar zeigt noch heute, warum Deutschland „Land der Dichter und Denker“ genannt wird.

Das Universalgenie Goethe prägt das Stadtbild Weimars unverkennbar. Sein Wohnhaus am Frauenplan ist zumeist erste Anlaufstelle für Besucher. Hier lässt sich z.B. erahnen, was für ein großer Weinliebhaber der sogenannte „Dichterfürst“ war. So steigerte er seine Weinlieferungen von etwa 60 Liter im Jahr 1806 auf insgesamt 900 Liter für 1816, was sicherlich auch an den vielen Gästen gelegen haben wird, die sich am Frauenplan die Ehre gaben…

Um die Lebenswelt Goethes noch besser nachzuvollziehen bietet sich anschließend eine Besichtigung seines Gartenhauses im Ilmpark an. Obwohl Goethe kein armer Mann war, wurde der spätere Sommersitz mit Garten aus der Schatulle von Herzog Carl August bezahlt. Ein Nachbau dieses Hauses war übrigens im Jahr 2000 auch auf dem Expogelände in Hannover zu sehen und steht heute in Bad Sulza in Thüringen.

Seit dem verheerenden Brand 2004 ist vielen auch die bedeutsame Herzogin Anna-Amalia-Bibliothek, die 35 Jahre unter der Leitung Goethes stand, geläufig.  Im imposanten Rokokosaal, der reich verziert und drei Stockwerke hoch ist, finden regelmäßig Ausstellungen statt. Wir empfehlen Ihnen, schon vor Ihrem Besuch ein Ticket zu buchen, da die Kontingente für die beliebte Sehenswürdigkeit schnell ausverkauft sein können.

Tickets und weitere Informationen finden Sie hier: www.klassik-stiftung.de

Nach dem Stadtschloss, dem Wittumspalais, der Fürstengruft, Schillers Wohnhaus (im Vergleich mit Goethes Heim weitaus bescheidener) und der Stadtkirche können Sie noch eine Schlössertour unternehmen.

Schloss Belvedere im Süden Weimars, als herzoglicher Jagd- und Sommersitz idyllisch konzipiert, beherbergt nicht nur eine historische Orangerie sondern auch eine umfassende Ausstellung zum Porzellanhandwerk der berühmten Manufakturen aus Meißen, Fürstenberg und der KPM.  Wer sich mehr für die Botanik als für teure Fayencen interessiert, kann hier auch dem Mysterium um den damaligen „Hype“ um die Agavenpflanze auf die Spur kommen, für deren Zucht man sogar einen eigenen Turm, das sogenannte „Treibe-Thürmgen“, baute.

Weimars Reichtum an prunkvollen Bauten ist damit aber noch nicht erschöpft. Die wunderschönen gepflegten Schloss- und Parkanlagen mit Lust- und Irrgärten der Schlösser Tiefurt und Ettersburg fangen zu jeder Jahreszeit den Zauber alter herrschaftlicher Tage ein.

Architekturfans aufgepasst: Weimar hat nicht nur ein Unesco Welterbe zu bieten …

Weniger bekannt ist Weimars zweiter Eintrag in der UNESCO Welterbeliste: „Das Bauhaus und seine Stätten in Weimar und Dessau".

Die minimalistische Architektur aus der Zeit zwischen 1919 und 1933 ist nie aus der Mode gekommen und bildet einen erfrischenden Kontrast zu den Prunkbauten der des 18. und 19. Jahrhunderts. Rationalität und Funktionalität stehen hier im Mittelpunkt, dabei sollen Kunst und Handwerk miteinander verschmelzen. In Weimar und  Umgebung können Sie das Wirken von legendären Bauhaus-Vertretern wie Walter Gropius, Lazlo Moholy-Nagy und Wassily Kandinsky  bewundern, wie z.B. die Bauhaus-Universität Weimar und das „Haus am Horn“ – architektonische Prototypen der Avantgarde.

Im Bauhaus-Museum am Theaterplatz in Weimar lässt sich so eine Rundreise durch die Tradition des Bauhauses gestalten, die weit einprägsamer sein kann als jedes Coffeetable-Buch. Hier finden Sie ca. 250 Exponate von Lehrern und Schülern der Kunstschule um Walter Gropius und der Kunstgewerbeschule Henry van de Veldes, darunter Gemälde von Paul Klee und Lionel Feininger, wie auch die heute als Designklassiker geltende Wagenfeld Tischlampe.

Erleben Sie Weimar ganz auf Ihre Art - klassisch oder avantgardistisch. Weitere Informationen zu Weimar finden Sie auch unter www.weimar.de .