Online-Buchung
SSVnightsHamburg

 Kölle ming Stadt*

SSVnightsHamburg

 Kölle ming Stadt*

Kölle ming Stadt* – Köln entdecken & erleben

Wie die „Höhner“ bereits früh erkannten und in einem ihrer Lieder erklären ist Köln ein Gefühl. Ein Gefühl ist nur schwer zu beschreiben, daher sollten Sie es selbst entdecken, erleben und genießen.

Hierzu können Sie gerne in einem unserer 3 Kölner Häuser übernachten. Alle drei bieten Ihnen den perfekten Ausgangsort, um die Stadt zu erkunden.

Buchen Sie am besten noch heute Ihren Aufenthalt und profitieren Sie von unseren Frühbucherangeboten.

Dorint Hotel am Heumarkt Köln

Dorint Hotel am Heumarkt Köln

Mitten im Herzen Kölns, direkt am Heumark, liegt unser Haus und bietet Ihnen die perfekte Ausgangslage, um die Kölner Innenstadt zu Fuß zu erkunden. Ob Kunst, Kultur oder Shopping  - 
In Köln werden Sie glücklich.

ab 59,50 €2

Zum Hotel »

Dorint Hotel Köln-Junkersdorf

Dorint Hotel Köln-Junkersdorf

Unser 3* Haus in Köln mit einer sehr guten Verkehrsanbindung liegt nahe dem Rhein-Energie-Stadion und ist ein guter Ausgangspunkt für all Ihre Unternehmungen in und um die Stadt herum.

ab 39,50 €2

Zum Hotel »

Dorint An der Messe Köln

Dorint An der Messe Köln

Sie besuchen eine Veranstaltung in der nahe gelegenen LANXESSarena, eine Messe oder möchten einfach Köln erleben? Dann heißen wir Sie herzlich willkommen im Dorint An der Messe Köln.

ab 48 €2

Zum Hotel »


©iStock

11 Fakten zu Kölle ming Stadt*

Die Millionen-Stadt in Nordrhein-Westfalen hat einiges zu bieten, dass ihr Gefühl rechtfertigt. Daher hier 11 interessante Fakten & Orte, die Sie nur so in Köln finden:

  1. Der 1232,7 km lange Rhein teilt die Stadt Köln in zwei Hälften, die durch Brücken, wie zum Beispiel die Hohenzollernbrücke, verbunden werden. Die Ufer des Rheins in Köln sind immer wieder Treffpunkte für Veranstaltungen und gemütliche Spaziergänge. Überzeugen Sie sich selbst.

  2. Wir Kölner haben dem Rhein schon viel Liebe geschenkt. Denn es ist Tradition, dass verliebte Paare auf der Hohenzollern Brücke ein Schloss (graviert mit Namen und Datum) anbringen und den Schlüssel schließlich in den Rhein werfen. Von dort aus nimmt die Liebe die Reise des Flusses auf sich bis sie die unendlichen Weiten der Nordsee erreicht.

  3. Das UNESCO Weltkulturerbe und eine der zehn beliebtesten Sehenswürdigkeiten Deutschlands ist der Kölner Dom. Seine Grundsteinlegung ist auf das Jahr 1248 zurückzuführen, fertiggestellt wurde das Wahrzeichen der Stadt jedoch erst ca. 600 Jahre später. Wie wäre es mit einem Sprint die Stufen zu den Türmen?

  4. Bereits im Jahr 1709 erhielt die Stadt Köln ihren ganz eigenen Duft. Als Johann Maria Farina nach Köln umsiedelte wollte er der Stadt etwas Gutes tun und ihr den Duft seiner italienischen Heimat näher bringen. Das „Eau de Cologne“ war erschaffen. Vielleicht haucht Ihnen gerade der zitronische Duft der Bergamotte entgegen?

  5. Wussten Sie, dass ein Kölner im Dialekt drei verschiedene Arten kennt ein „G“ auszusprechen? Sogar gleich in einem Wort - versuchen Sie es einmal „Fluchzeuschträjer“ (übersetzt ins Hochdeutsche „Flugzeugträger“).

  6. Außerdem ist Kölsch die einzige Sprache, die Sie auch trinken können. Das Kölsch wird klassisch in 0,2l Kölschstangen serviert und zum Runterspülen von einem „Halve Hahn“ (Roggenbrötchen mit Käse) oder „Rievekooche“ (Reibekuchen) getrunken.

  7. Wenn wir Kölner auf etwas Stolz sind, dann auf unsere Fußballmannschaft den 1. FC Köln, der immer vom Maskottchen Hennes (einem Geisbock) während den Heimspielen angefeuert wird. Wenn kein Spieltag ist, können Sie Hennes zudem im Kölner Zoo besuchen.

  8. Neben unserer Mannschaft Nummer 1 hat Köln noch einige andere Persönlichkeiten hervorgebracht. Wie zum Beispiel den Schauspieler & Sänger Willi Millowitsch, er war ein waschechter Kölner und spielte in ca. 120 Filmen mit, einige waren sogar Kinofilme. Millowitsch wurde am 25.09.1999 nach seiner Trauermesse im Kölner Dom auf dem Melatenfriedhof beerdigt. Doch hört man seine Lieder, wie „Ich ben ene kölsche Jung“, noch heute an manch einer Straßenecke aus den Kneipen dröhnen.

  9. Ein weiter Anblick, der die Skyline von Köln beeinflusst, ist der Rheinauhafen. Direkt am Rhein und nahe der Innenstadt ist ein Veedel (s. Punkt 10) entstanden, welches das kölsche Gefühl einfach nur leben lässt. Am bekanntesten sind die Kranhäuser, die über den Rhein ragen. Doch finden sich hier ebenso eine Menge Restaurants & Cafés sowie Museen (z.B. das Deutsche Sport & Olympia Museum). Ein Besuch lohnt sich.

  10. Der Kölner kennt keine Stadtviertel. Denn hier in Köln wird dazu „Veedel“ gesagt. Insgesamt gibt es 86 offizielle und noch mehr inoffizielle Veedel in Köln. Denn Bürokratie war den Kölnern schon immer ein Fremdwort. Das Zusammengehörigkeitsgefühl der Veedel macht sie besonders. Jeder kennt jeden und am Büdchen um die Ecke (Kiosk) wird ein gemeinsames Kölsch getrunken und sich ausgetauscht. Jedes Veedel hat seinen ganz eigenen Charme, den Sie erkunden sollten.

  11. Warum eigentlich 11 Fakten? Weil die 11 unsere Lieblingszahl ist. Denn der Kölner Karneval beginnt am 11. November um 11.11 Uhr. In Köln existieren nämlich 5 Jahreszeiten: Frühling, Sommer, Herbst, Winter und Karneval. Dieses Schauspiel sollte man sich nicht entgehen lassen. Am besten Sie buchen jetzt schon Ihren Aufenthalt für die nächste Karnevalssaison.

Unsere Kölner Angebote für Sie:


*"Kölle ming Stadt" heißt ins Hochdeutsche übersetzt "Köln meine Stadt".

2 Günstigster Preis pro Person & Nacht im Doppelzimmer. Bitte beachten Sie auch die Buchungsbedingungen. Bei Einzelbelegung kann zusätzlich ein Einzelzimmeraufschlag anfallen.